Avatar

Hautausschlag nach Amoxicillin wie? natürlich! behandeln

Kategorie: Allergien » Expertenrat Allergie | Expertenfrage

08.11.2014 | 21:27 Uhr

Hallo,

seit einer Woche habe ich am ganzen Körper den schlimmsten juckenden Ausschlag/Allergie meines Lebens. Was kann ich auf/für die Haut tun, dass sie sich beruhigt? Salz-, Essigwasser, Urea-Salbe halfen nur kurzzeitig bzw. wenig. Was gibts noch was ich bspw. in der Badewanne etc. verwenden kann.

Wg. einer Zahnbehandlung hatte ich Augmentine 875 bekommen und gesagt Amoxicillin vertrüge ich eher nicht. Der ZA :DEVIL: meinte aber, da wäre ein anderer Wirkstoff drin. So nun hab ich den Salat :,(. Habe angefangen Fenistil Tropfen drei mal 40 am Tag zu nehmen. Ich merke keine Veränderung außer dass sich die Pickel, Pusteln, Quaddeln nicht aufs Gesicht ausgebreitet haben. Es juckt alles gräslich, nur Ablenkung hilft.

Für natürliche Tipps wäre ich dankbar!!! :-)LG Xpistiva

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

16
Bisherige Antworten
Experte-Barczok
Beitrag melden
09.11.2014, 15:10 Uhr
Antwort von Experte-Barczok

Hallo,

ich hoffe, dass ihre Hautprobleme langsam aber sicher immer weniger werden. Unterstützen können Sie das durch sogenannte Antihistaminika, wobei Sie ja Fenisti bereits relativ hochdosiert nehmen. Wenn das nicht funktioniert, käme auch die kurzfristige und daher unproblematische Einnahme von Cortisontabletten infrage, die sie allerdings nur auf Rezept bekommen. Aber vielleicht wäre es sowieso nicht schlecht, wenn sich der Hausarzt dem Befund mal kurz ansehen würde. Mit homöopathischen Medikamenten ist bei der Intensität, die Sie berichten meines Erachtens nicht viel zu machen.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Barczok

Beitrag melden
09.11.2014, 16:59 Uhr
Kommentar

Hallo Dr. Barczok,

herzlichen Dank für ihre schnelle Antwort.

Nachdem ich gemerkt habe, dass Fenistil Tropfen meiner Haut direkt eben nicht helfen und ich auch nicht jede Ritze meines Körpers mit irgendeiner Creme behandeln kann, suchte ich nach Alternativen.

Ich stelle fest, dass Baden mit Salz oder Essig oder Molke oder Kamille die Haut als solche beruhigt. Und die Krönung scheint für heute zu sein, dass das einfache Behandeln, Betupfen, Einreiben mit Sonneblumenöl (ich habs nur mal an den Gelenken probiert) den Juckreiz sehr reduziert. Ob ich nun noch was homöopathisches bspw. Sulfur D6 nehme, entscheide ich morgen, wenn die Apotheken wieder offen haben und ich wg. reduziertem Juckreiz hoffentlich -besser- schlafen konnte.

Die Einnahme von Fenistil Tropfen 3x40 hat sicher schlimmeres verhindert (Befall des Kopfes, evt. Atemnot etc. pp.).

Schönen Abend wünscht Xpistiva

Experte-Barczok
Beitrag melden
09.11.2014, 17:46 Uhr
Antwort von Experte-Barczok

ok, gut so

 

mfg

 

 

Dr. Barczok

Beitrag melden
10.11.2014, 08:27 Uhr
Kommentar

Guten Morgen,

das Öl auf der Haut hat die Haut nicht so brennen lassen beim/nach dem Kratzen.. dennoch hat das Jucken mich wieder vom Schlafen abgehalten :,(.

:KISSING:Frage zu Cortisontabletten. Kann ich die überhaupt nehmen, denn ich nehme tgl. L-Thyroxin und Hydrocortison 10mg und Ferro Sanol.

Fällt Ihnen noch was gutes homöopathisches ein?

MFG Xpistiva

 

 

 

 

 

Experte-Barczok
Beitrag melden
17.11.2014, 11:28 Uhr
Antwort von Experte-Barczok

Hallo,

etwas homöopathisches kann ich Ihnen da leider nicht empfehlen, meine auch, dass sie nicht irgendetwas nehmen sollten, nachdem die Beschwerden ja schon eine ganze Zeit lang anhalten und sie unter einer zusätzlichen Medikation mit Hydrocortison stehen. Die Einnahme von Cortisontabletten ist in dieser Situation in der Tat nicht banal. Sie sollten also ihren behandelnden Hausarzt oder Hautarzt noch mal fragen, jedenfalls jemanden, der weiß, warum Sie Hydrocortison nehmen müssen.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Barczok

Beitrag melden
17.11.2014, 17:25 Uhr
Kommentar

Hallo Dr. Barczok,

danke für ihr Nachhaken. Seit 1.11. nicht mehr richtig geschlafen. War gestern in der Hautklinik, weil ich mit 1 Tab Loratedin keine Besserung verspürt habe. Soll jetzt Loratedin 3x am Tag und Tavegil 1mg eine abends und Dernatop Creme nehmen und fange heute damit an.

Nicht nur mein Hausarzt sondern auch in der Klinik hat man sich gegen Cortison Tabletten/Spritze ausgesprochen.

Ich frag mich nur noch wann das Jucken aufhört. Haben Sie ne Idee, dauert das immer solange, schrecklich und danke.

LG Xpistiva

 

Experte-Barczok
Beitrag melden
17.11.2014, 18:13 Uhr
Antwort von Experte-Barczok

Hallo,

leider kann ich Ihnen dazu nicht wirklich etwas sagen, weil auch mir unklar ist, wo er diese langwierige Symptomatik kommt.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Barczok

Beitrag melden
21.11.2014, 18:31 Uhr
Kommentar

Hallo Dr. Barczok,

der Hautklinik-Doc sagte, ja Amoxi-Allergie und verschrieb mir:  Loratedin 3x am Tag und Tavegil 1mg eine abends und Dernatop Creme. Nach einem Allergie-Pass hatte ich vergessen zu fragen.

Mein Hautarzt heute sagte, es sei keine Amoxi-Allergie, weil die Haut dann anders (?) aussähe und der Auschlag schon längst weg wäre.

Er meinte ich solle die Medikamente sofort weglassen und er würde dann eine PE 10 (?) machen, meint wohl: mir ein kleines Stück Haut rausschneiden zu wollen und dieses ins Labor zu schicken.WAS BRINGT DAS BITTE, Dr. Barczok?

Er wollte schon dass ich in die Klinik zurück gehe weil die ja alles gemacht hätten und also weiter machen sollten. Ich musste ihm dann schon intensiv erklären, dass ich nicht zu ihm bin, weil er mich als Notfall nicht dran nehmene wollte und er erst diesen Termin 3 Wochen später hatte.

Über Antwort bin ich dankbar. Grüße Xpistiva

Experte-Barczok
Beitrag melden
23.11.2014, 19:15 Uhr
Antwort von Experte-Barczok

Hallo,

nachdem ja offensichtlich weiter unklar ist, was mit Ihrer Haut los ist, halte ich es schon für eine gute Idee, eine sogenannte PE zu machen, also aus dem betroffenen Hautareal eine kleine Probe zu gewinnen und untersuchen zu lassen, was los ist. Ich fürchte, das anders ein belastbares Ergebnis nicht zu erhalten sein wird, es sei denn man setzt auf Zeit und glaubt, dass sich das Ganze allmählich von alleine erledigen wird.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Barczok

Diskussionsverlauf
Stellen Sie selbst eine Frage!

...an andere Nutzer der Lifeline-Community oder unsere Experten

Stichwortsuche in Fragen und Antworten

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe aus Gesundheit und Medizin die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.

Übersicht: Allergie
afgis-Qualitätslogo mit Ablauf 2023/05: Mit einem Klick auf das Logo öffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen über Funke Digital GmbH und sein/ihr Internet-Angebot: https://www.lifeline.de/

Unser Angebot erfüllt die afgis-Transparenzkriterien.
Das afgis-Logo steht für hochwertige Gesundheitsinformationen im Internet.

Sie haben Lifeline zum Top-Gesundheitsportal gewählt

Sie haben Lifeline zum Top-Gesundheitsportal gewählt. Vielen Dank für Ihr Vertrauen.