Avatar

Hausstauballergie

Kategorie: Allergien » Expertenrat Allergie | Expertenfrage

13.10.2022 | 16:21 Uhr

Ich hatte bis jetzt allergisches Asthma wegen Hausstauballergie. Jetzt ist plötzlich das allerg. Asthma weggeblieben und ich habe aber folgende Symptome:

- starke Kopfschmerzen, eingeschränktes Denkvermögen

- hoher Blutdruck und Herzrasen

- körperliche Schwäche

meine Hausärztin kann mir nicht helfen.

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

0
Bisherige Antworten
Lifeline Gesundheitsteam
Beitrag melden
14.10.2022, 22:52 Uhr
Antwort von Lifeline Gesundheitsteam

Hallo,

was genau hat Ihre Hausärztin denn festgestellt und was hat sie Ihnen vorgeschlagen?

Generell sind Ihre Symptome sehr unspezifisch und können auch für einen Infekt sprechen.

Wir hoffen, wir konnten Ihnen weiterhelfen - Ihr Lifeline Gesundheitsteam

Beitrag melden
17.10.2022, 12:40 Uhr
Kommentar

Hallo,

vielen Dank für Ihre Antwort.
Gleichzeitig mit dem Wegbleiben des allerg. Asthmas konnte ich plötzlich auch nicht mehr niesen. MeineHausärztin hat mir folgendes
erklärt:
Da die Allergie zweifelsfrei noch da ist, will mein Körper diese durch den hohen
Blutdruck und das Herzrasen abbauen.

 Ich bin überzeugt,das, wenn ich wieder niesen könnte, diese anderen Symptome weg wären. Mit Blutdrucksenker bekomme ich die Symptome nur sehr schlecht in den Griff. Ich habe in meiner Wohnung alle Staubfänger weitestgehend entfernt aber ohne Erfolg.

Mit freundlichen Grüßen

Christine Sch.


18.10.2022 10:05 – Beitrag von der Redaktion bearbeitet.

Beitrag melden
20.10.2022, 11:26 Uhr
Kommentar

Hallo,

vielen Dank für Ihre Antwort. Ich habe Levoceterizin eingenommen, wodurch ich ca. 12 Std. völlig beschwerdefrei war. Leider hat jede weitere Einnahme keine Erleichterung gebracht. Einen Infekt habe ich nicht. Kann ich die Dosis von einer Tablette tägl. erhöhen?

Mit freundlichen Grüßen

Christine Schaefer

 

Lifeline Gesundheitsteam
Beitrag melden
19.10.2022, 22:08 Uhr
Antwort von Lifeline Gesundheitsteam

Hallo Christine Sch.,

haben Sie denn schon Antiallergika ausprobiert? Lässt sich dadurch die Symptomatik lindern? Das würde dann für eine allergische Ursache sprechen.
Hat Ihre Hausärztin auch anderweitig untersucht? Haben sich Zeichen eines Infektes finden lassen? Ein Infekt könnte tatsächlich die Symptomatik praktisch überlagern und die Allergie kurzzeitig "verdrängen". In diesem Fall wären Sie dem Allergen noch ganz ausgesetzt und es könnte sich ansammeln, die Symptome kommen aber nicht gleich zum Vorschein. So richtig etwas tun dagegen könnte man dann aber leider nicht

Wir hoffen, wir konnten ihnen trotzdem weiterhelfen - Ihr Lifeline Gesundheitsteam

Lifeline Gesundheitsteam
Beitrag melden
20.10.2022, 13:02 Uhr
Antwort von Lifeline Gesundheitsteam

Hallo Christine Sch.,m

Leider dürfen wir über Internet keine Therapieempfehlung geben, sprechen Sie deswegen nochmal mit Ihrer Hausärztin darüber. Bis zur Tageshöchstdosis sollte eigentlich möglich sein, das können wir aber nicht richtig beurteilen, da wir Ihre übrigen Befunde nicht kennen.

Wir hoffen, wir konnten Ihnen trotzdem weiterhelfen - Ihr Lifeline Gesundheitsteam

Diskussionsverlauf
Stellen Sie selbst eine Frage!

...an andere Nutzer der Lifeline-Community oder unsere Experten

Stichwortsuche in Fragen und Antworten

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe aus Gesundheit und Medizin die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.

Übersicht: Allergie
afgis-Qualitätslogo mit Ablauf 2023/05: Mit einem Klick auf das Logo öffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen über Funke Digital GmbH und sein/ihr Internet-Angebot: https://www.lifeline.de/

Unser Angebot erfüllt die afgis-Transparenzkriterien.
Das afgis-Logo steht für hochwertige Gesundheitsinformationen im Internet.

Sie haben Lifeline zum Top-Gesundheitsportal gewählt

Sie haben Lifeline zum Top-Gesundheitsportal gewählt. Vielen Dank für Ihr Vertrauen.