Avatar

Allergisches Asthma und Corona

Kategorie: Allergien » Expertenrat Allergie | Expertenfrage

23.03.2020 | 19:04 Uhr

Liebes Expertenteam, 

 

ich bin hochgradig allergisch gegen Hausstaub und Tierhaare (speziell Katze) . Vor vielen Jahren wurde ein Asthma bronchiale diagnostiziert. Zur Zeit bin ich nicht in Behandlung  bekomme über den Hausarzt Salbuhexal verschrieben  Geplant ist, dass ich mich zeitnah wieder in Behandlung eines/r Allergolog*in begebe. Da ich auch eine Katze besitze (Allergie trat nach der Anschaffung auf). Die Beschwerden sind auch ziemlich heftig.

Sobald ich mit Hausstaub und /oder Katze in Kontakt komme treten neben den üblichen allergischen Reaktionen auch Atembeschwerden auf. Das Salbuhexal hilft etwas.

Meine Frage in der aktuellen Situation ist vor allem, ob ich mit dieser Diagnose zur Risikogruppe gehöre. Mir geht es nicht darum, ob ich den Virus evtl. schneller bekomme, sondern darum, was bei einer Infektion wäre. Ist eine Atemwegsinfektion oder gar eine Lungenentzündung für mich evtl. problematischer? 

Bei "normalen" Infekten mit Husten oder Bronchitis leide ich zB unter Atemproblemen bis hin zur Atemnot

 

Vielen Dank! 

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

0
Bisherige Antworten
Experte-Barczok
Beitrag melden
24.03.2020, 16:55 Uhr
Antwort von Experte-Barczok
Hallo,
in der Tat ist diese Situation jetzt nicht besonders günstig. Sie haben Allergien, das auslösende Allergen sowohl im Hinblick auf den Hausstaub als auch die Katze sozusagen vor der Nase und sind eigentlich nicht behandelt, Salbuhexal ist ein kurzwirkende Akutspray, sie bräuchten aber meines Erachtens eine richtige Basistherapie, um optimal behandelt zu sein, was wiederum auch für die Widerstandskraft gegenüber einer Virusinfektion durchaus bedeutsam ist. Sie schreiben ja, dass bereits normale Infekte Ihnen zusetzen, das gilt dann natürlich umso mehr für eine Infektion mit einem aggressiven Virus. Sie sollten also schnellstmöglich Hausarzt oder Lungenspezialisten aufsuchen und dafür sorgen, dass eine gute Basistherapie erfolgt, mit der sie ihre Bronchien dann auch optimal auf mögliche Infekte vorbereiten können.
mit freundlichen Grüßen
Dr. Barczok
Beitrag melden
25.03.2020, 09:49 Uhr
Kommentar

Vielen Dank für Ihre Antwort.  Ich werde dann schnellstmöglich einen Termin ausmachen. 

Heißt das denn, das ich ebenfalls zu einer Risikogruppe gehöre? 

Experte-Barczok
Beitrag melden
25.03.2020, 10:10 Uhr
Antwort von Experte-Barczok

Hallo,

je besser Sie Ihr Asthma unter Kontrolle haben, desto weniger!

 

mit freundlichen Grüssen

 

Dr. Barczok

Diskussionsverlauf
Stellen Sie selbst eine Frage!

...an andere Nutzer der Lifeline-Community oder unsere Experten

Stichwortsuche in Fragen und Antworten

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe aus Gesundheit und Medizin die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.

afgis-Qualitätslogo mit Ablauf 2021/02: Mit einem Klick auf das Logo öffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen über Gong Verlag GmbH und sein/ihr Internet-Angebot: www.lifeline.de

Unser Angebot erfüllt die afgis-Transparenzkriterien.
Das afgis-Logo steht für hochwertige Gesundheitsinformationen im Internet.