Avatar

Kopfschmerzen durch Akupunktur

Kategorie: Sonstige-Medizin » Expertenrat Akupunktur | Expertenfrage an Expertin Rita Klowersa

16.04.2012 | 13:24 Uhr

Guten Tag,
ich habe seit einer Akupunkturbehandlung beim HNO Abschwellen der Siebbeinzellen immer wieder ganz spezifische Kopfschmerzen. Diese traten zuerst nach den Sitzungen auf und seitdem ca. 2 bis 3 Jahre, etwa alle 2 Monate immer wieder. Dabei habe ich Kopfschmerzen im Genick" auf Höhe Haaransatzes und vor allem in den Jochbeinen bis in die Zahnwurzeln, Nasenbein und Augenhöhlen. Der Schmerz vergeht immer nur langsam, oft über mehrere Tage, nachts keine Besserung, Schmerzmittel helfen wenig oder gar nicht Paracetamol ASS, Ibu, Diclo. Beim HNO hieß es damals, das wäre im Rahmen der Behandlung normal.
Beim letzten Mal wurde es mir unheimlich. Ich wachte nachts wegen der Schmerzen auf und stellte fest, dass diese nur noch einseitig sowohl Hinterkopf als auch Gesicht da waren.
Was kann ich tun?
Freundliche Grüße
I.B.

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

0
Bisherige Antworten
Expertin Rita Klowersa
Beitrag melden
16.04.2012, 16:04 Uhr
Antwort von Expertin Rita Klowersa

Ich kann mir schwer vorstellen, dass nach einer Akupunkturbehandlung immer wiederkehrende Kopfschmerzen dieses Ausmaßes aus diesem Zusammenhang heraus auftreten. Wieviele Akupunkturbehandlungen Sie hatten ist mir nicht bekannt und welche Punkte gestochen wurden auch nicht. Nadeln können vorübergehend am Ort des Einstichs Beschwerden verursachen, allerdings höchstens für ein paar Tage.
Das nächtliche Aufwachen spricht da eher für ein sog. Störherdgeschehen, d.h. beherdete Zähne, Nasenebenhöhlen oder Mandeln verhindern die Ausregulierung dieser Symptomatik. Mehr zum Thema Stlrherde unter www.stoerherd.de.
Im Rahmen einer Aurikulodiagnostik kann man solche Belastungen untersuchen, mehr dazu unter www.aurikulo.de- Stichwort Aurikulomedizin. Das rechtsseitige Schmerzgeschehen könnte auch auf einer Gallenbelastung zu fettes – oder zuvieles – Essen? beruhen, denn von der Gallenregion ziehen viele Nervenfasern auch zum Nacken und Kopf.
Wichtig ist es diese Problematik beim Akupunkteur zu besprechen. Ich rate allerdings von weiteren Nadeln ab. In ihrer Situation würde ich die schmerzfreie Laserakupunktur bevorzugen.
Fragen Sie diesbezüglich am besten den Akupunkteur.
Akupunkturärzte, die diese aurikulomedizinische Störherduntersuchung machen finden Sie unter www.akupunktur.de .

Alles Gute!
Rita Klowersa
Fachärztin für Allgemeinmedizin
NaturheilverfahrenChirotherapie
www.aurikulo.de

Diskussionsverlauf
Stellen Sie selbst eine Frage!

...an andere Nutzer der Lifeline-Community oder unsere Experten

Stichwortsuche in Fragen und Antworten

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe aus Gesundheit und Medizin die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.