Blutung in den Wechseljahren

Kategorie: Sonstige-Medizin » Expertenrat Akupunktur | Expertenfrage

25.04.2019 | 13:59 Uhr

Guten Tag liebes Team !

 

Ich bin 49 Jahre alt , Kinderlos und hatte meine letzte Periode vor 16 Monaten . Ich nehme seit fast einem Jahr Femiloges . Sonst nichts! Ich hatte vor 10 Monaten die letzte Krebsvorsorge und war zusätzlich nochmals vor vier Monaten bei meiner Gynäkologin da ich eine Zyste am Eierstock hatte, diese war dann fast weg. Eine mini Blutung ( Schmierblutung , eher bräunlich ) hatte ich da auch . Meine Ärztin meinte nix schlimmes .

nun hatte ich gestern morgen starke Rückenschmerzen ( wie bei der Periode früher ) dazu kamen Blutungen bis heute . 

Die Symptome der Wechseljahre haben sich vor ca 2 Monaten arg geändert !- Hitzewallungen komplett weg - dafür schmerzende Brüste . 

Morgen mache ich einen Termin beim Gyn , klar. Wollte hier aber mal nachhören ob das eventuell eine Überproduktion der Schleimhaut sein könnte die abgestoßen wird ?! Danke im Voraus 

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

0
Bisherige Antworten
Lifeline Gesundheitsteam
Beitrag melden
26.04.2019, 18:38 Uhr
Antwort von Lifeline Gesundheitsteam

Hallo arbeiterwohlfahrt,

vorweg gesagt: Wir können und dürfen ohne Untersuchung keine Diagnose stellen. Es ist aber tatsächlich möglich, dass es sich genau wie Sie beschrieben haben, sich umeine überproduzierte Schleimhaut handelt. Da aber auch andere Ursachen in Frage kommen, sollte auf jeden Fall eine Untersuchung angebracht. 
Aufgrund der vorherigen unauffälligen Untersuchungen ist ein ernsthafter Befund zum Glück unwahrscheinlich aber nicht ausgeschlossen.

Wir hoffen, wir konnten Ihnen weiterhelfen - Ihr Lifeline Gesundheitsteam

Beitrag melden
30.04.2019, 12:06 Uhr
Antwort

Hallo Lifeline !

 

Klar, keine Diagnose ! Jedoch tut es gut andere Meinungen und Erfahrungsberichte zu lesen.

Danke vielmals für die Antwort ! Hatte mich etwas beruhigt.

Mittlerweile war ich bei meiner Frauenärztin.

Es ist alles inordnung ! Da ich schon relativ früh in der Postmenopause bin könne dies vorkommen ! Es sei als ganz normal Periode zu werten , auch wenn die letzte über ein Jahr her wäre.

 

Lg :OK:

 

 

Lifeline Gesundheitsteam
Beitrag melden
07.05.2019, 20:04 Uhr
Antwort von Lifeline Gesundheitsteam

Hallo arbeiterwohlfahrt,

dann freut es uns sehr, dass wir Ihnen weiterhelfen konnten! Bei weiteren Fragen sind wir natürlich gerne wieder für Sie da!

- Ihr Lifeline Gesundheitsteam

Diskussionsverlauf
Stellen Sie selbst eine Frage!

...an andere Nutzer der Lifeline-Community oder unsere Experten

Stichwortsuche in Fragen und Antworten

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe aus Gesundheit und Medizin die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.

afgis-Qualitätslogo mit Ablauf 2012/Monat: Mit einem Klick auf das Logo öffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen über Gong Verlag GmbH und sein/ihr Internet-Angebot: www.lifeline.de

Unser Angebot erfüllt die afgis-Transparenzkriterien.
Das afgis-Logo steht für hochwertige Gesundheitsinformationen im Internet.