Avatar

Dauer PMS - Gestagenpille?

Kategorie: Frauenheilkunde » Forum Wechseljahre

10.07.2024 | 18:29 Uhr

Hallo zusammen

seit ca drei jahren leide ich unter diversen beschwerden (gibt schon ältere posts von mir), seit einem Jahr fast durchgängig: benommenheit, schwindel, depressive verstimmung, antriebslosigkeit, muskelschmerzen uvm. manchmal hab ich so 1-1,5 gute zyklen und dann wieder ganz schlecht. Periode habe ich regelmässig alle 26-34 tage. 
progesteron nehme ich seit dezember 23 und seit april 24 durchgängig 150mg. Trotzdem bin ich arbeitsunfähig und auch mehr überlebensfahig als lebensfähig. 
das ganze fühlt sich an wie dauer pms wobei verstärkt so 2-5 tage vor der periode bis dann so zu zyklushälfte. 
kommt das wirklich nur vom progesteronmangel oder vertrage ich einfach die schwankungen nicht?

und könnte hier eine gestagenpille helfen? Wer hätte da tips/erfahrungen?

danke schon im voraus für eure antworten. 
lg

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

1
Bisherige Antworten
Avatar
Beitrag melden
10.07.2024, 19:13 Uhr
Antwort

Hallo liebe Karli, ich kann Dir nur den Tipp geben es auszuprobieren. Ich habe auch alles ausprobiert. Mit nur Progesteron kam ich auch nicht weit. Mir hat die Gestagenpille ( Wirkstoff Desogestrel) viele Monate geholfen. Es waren die Schwankungen bei mir. Es ist aber bei jeder Frau anders. Probier es aus, mindestens 6 Monate, dann weißt Du es. Es ist ein wirkungsstarkes Gestagen, wie es Frau Dr. Grüne hier im Expertenrat oftmals beschreibt und empfiehlt.

Viele Grüße Andrea 

Beitrag melden
10.07.2024, 20:01 Uhr
Kommentar

Huhu Andrea, 

ich hoffe dir geht's gut. 

Sag mal, wie hast du herausbekommen, dass es die Pilla war, die dir geholfen hat und nicht das AD?

 

LG Julia 

Beitrag melden
10.07.2024, 20:15 Uhr
Kommentar

Hallo Julia,

weil der schreckliche Schwindel fast weg war, ich konnte sogar Fahhrad fahren, das ging Jahrelang nicht. Das schafft kein AD würde ich sagen, das sind Hormone.

LG Andrea

Beitrag melden
10.07.2024, 20:18 Uhr
Kommentar

Ich nehme ja auch beides, fange gerade den 3. Monat an

 

Beitrag melden
10.07.2024, 20:26 Uhr
Kommentar

Hallo julia

nimmst du in dem fall auch eine gestagen pille und wenn ja hat sich bei dir einiges gebessert?

Beitrag melden
10.07.2024, 20:48 Uhr
Kommentar

Hallo, ja ich nehme seit 9 Wochen die Jubrele, durchgängig ohne Pause. Einmal leichte Zwischenblutungen, sonst keine NW dadurch. Ich bin Mitte Februar mit einer fetten Migräne in die WJ gekracht und seitdem ist alles anders. Herzrasen, Unruhe, Ängste, Depri. Es ist schon besser geworden, aber noch nicht gut. Mit Schwindel habe ich aber nichts zu tun. LG Julia 

Beitrag melden
10.07.2024, 20:54 Uhr
Kommentar

Bei mir alles gleich ausser der migräne. Dafür habe ich eben den schwindel wobei das mehr so benommenheit ist, also wie dauerbetrunken. 
ist die jubrele auch nur gestagen? Da ich rauche krieg ich wahrscheinlich keine kompipille. 

Beitrag melden
10.07.2024, 20:56 Uhr
Kommentar

Ja, die Junrele enthält 75 mg Desogestrel,  also reines Gestagen [

Beitrag melden
10.07.2024, 20:56 Uhr
Kommentar

Jubrele meine ich 

Beitrag melden
10.07.2024, 21:05 Uhr
Kommentar

Na das würde ja dann gehen. Nimmst du noch östrogem dazu?

Beitrag melden
10.07.2024, 21:11 Uhr
Kommentar

Nee, noch nicht. Trau mich auch nicht, wegen der Migräne. Bin aber drauf und dran es zu versuchen. Habe das Gynokadin auch hier.

Beitrag melden
10.07.2024, 21:16 Uhr
Kommentar

Welche symptome hast du noch und was hat sich gebessert?

sorry für die fragerei aber ich greife nach jedem noch so kleinen strohhalm

Beitrag melden
10.07.2024, 21:23 Uhr
Kommentar

Alles gut, frag ruhig, ich hab vollstes Verständnis!!

Spannungskopfschmerzen, Müdigkeit, Brainfog, Erschöpfung, Nachtschweiß mit mehrmaligem Umziehen, Unruhe, Herzrasen, Angstzustände, depressive Verstimmung, schnelle Überforderung, nah am Wasser gebaut, kann aber trotzdem nicht weinen. Mittlerweile ist das aber alles nicht mehr soooo extrem, ob's an der Pille liegt oder am AD, weiß ich nicht. Vielleicht weil man auch nicht mehr so panisch ist wie am Anfang. Ich lese täglich in diesem Forum, besonders wenns wir wirklich schlecht geht. Es beruhigt, zu wissen, dass man mit den fiesen Symptomen, die ich vorher nicht kannte, nicht alleine ist. LG :-)

Beitrag melden
10.07.2024, 21:29 Uhr
Kommentar

Egal an was es liegt hauptsache besser. Kannst du den jetzt einigermassen alles machen was du willst?

ad nehme ich auch. Hilft in den schlimmen phasen bei mir nichts. Und erhöhen geht nicht da zu viele nw. 

Beitrag melden
10.07.2024, 21:32 Uhr
Kommentar

Ach ja und genau die symptome hab ich auch aber vorallem in der ersten zyklushälfte was ja scheinbar ungewöhnlich ist

Beitrag melden
10.07.2024, 21:35 Uhr
Kommentar

Siehst du, du bist damit nicht alleine, das hilft doch ein bisschen,  oder? :)

Beitrag melden
10.07.2024, 21:33 Uhr
Kommentar

Ich gehe halbe Tage arbeiten, mache meinen Haushalt, kümmere mich um meine Kinder und Tiere, gehe spazieren und versuche mich nicht unterkriegen zu lassen. Ich lese halt viel im Forum, damit ich weiß, dass ich nicht bekloppt bin%)

Beitrag melden
10.07.2024, 21:45 Uhr
Kommentar

Das ist toll. Konntest du immer arbeiten?

bin seit 1 jahr zu 50% krankgeschrieben. Meine tochter ist zum glück 13 und recht selbständig, aber ohne mein mann würde ich das nicht packen

Beitrag melden
10.07.2024, 21:53 Uhr
Kommentar

Mein Mann ist selbständig, ich arbeite bei ihm im Büro, von daher habe ich das Glück, mich auch mal hängen zu lassen oder zu gehen, wenn es nicht mehr geht. Mein Sohn ist 11. Wie alt bist du? Ich bin 44.

Beitrag melden
11.07.2024, 07:55 Uhr
Kommentar

guten morgen 

ich bin 45. und echt verzweifelt. Selbst meine mutter mit 79 ist fitter als ich. 
konnte dir eigentlich mal jemand sagen warum das ganze in der ersten zyklushälfte am schlimmsten ist?

lg

Beitrag melden
11.07.2024, 07:59 Uhr
Kommentar

Nee, das weiß ich nicht. Bei mir ist es dauerhaft so, aber dadurch das ich jetzt die Pille nehme, hab ich ja gar keinen Zyklus mehr. Meine Mutter ist auch fitter als ich, sie ist 74. Wenn ich die Möglichkeit habe mich irgendwo hinzulegen, dann mache ich das. Brauche ganz viel Ruhe, mir ist alles schnell zu viel. 

Beitrag melden
11.07.2024, 09:13 Uhr
Kommentar

Musstest du eigentlich bis zum 1. zyklustag warten bis du mit der pille angefangen hast oder bist du sofort gestartet? 

Beitrag melden
11.07.2024, 09:20 Uhr
Kommentar

Ich habe die mit Beginn der Blutung das erste Mal eingenommen.

Beitrag melden
11.07.2024, 09:27 Uhr
Kommentar

Doof dann muss ich falls sie mir das morgen im menopausenzentrum empfehlen bis anfang august warten. 
hoffe so sehr dass die eine lösung haben. Ich mag so nicht mehr. Meine psyche leidet trotz therapie unglaublich unter diesem auf und ab. 
wie hast du eigentlich so schnell einen guten gyn gefunden? Bei mir sagte immer jeder das können niemals schon wechseljahre sein. 

Beitrag melden
11.07.2024, 09:41 Uhr
Kommentar

Meine Gynäkologin hatte damals gesagt wenn die Blutung nicht mehr regelmäßig ist kann ich sofort anfangen mit der Gestagenpille. Das hab ich auch gemacht. Sie wird täglich durchgehend genommen, alle 24 Stunden und am besten morgens. 

Beitrag melden
11.07.2024, 11:43 Uhr
Kommentar

Na da besteht ja noch hoffnung. Sorry aber bin echt am verzweifeln. Einerseits freue ich mich auf den termin morgen und andererseits habe ich angst dass ich mir zu viel hoffnung mache und sie mir dann auch nicht weiterhelfen können. 
lg

Beitrag melden
11.07.2024, 18:46 Uhr
Kommentar

Ich drück dir die Daumen. Kannst ja mal berichten. LG

Beitrag melden
11.07.2024, 18:56 Uhr
Kommentar

Mach ich. Zum glück begleitet mein mann mich. Bin im moment nicht wirklich aufnahmefähig. 
lg

Beitrag melden
11.07.2024, 18:59 Uhr
Kommentar

Das ist schon eine Sch.... alles, oder? Man kann gar nicht verstehen, dass manche so gar keine Probleme haben!?

Beitrag melden
11.07.2024, 19:08 Uhr
Kommentar

Ja macht manchmal neidisch. 
eigentlich möcht ich nur endlich mit meiner familie unternehmungen machen und wieder normal arbeiten. 
ich hab so bammel vor morgen. Was mach ich wenn die mich auch nicht ernst nehmen? Alles nur psyche!?

meine therapeutin ist ja schon länger der meinung dass es nicht nur oder nicht mehr die psyche ist. 
wurdest du da von anfang an ernst genommen?

bei mir dauert die kacke ja schon 3 jahre

Beitrag melden
11.07.2024, 19:54 Uhr
Kommentar

Naja, meine Erfahrung ist, dass alles immer schnell auf die Psyche geschoben wird. Ich habe auch nur durch das Forum hier herausgefunden was mit mir los ist. Für Wechseljahre sind wir ja immer angeblich noch zu jung. Mach dir keine Sorgen wegen morgen, du kannst denen doch sagen was du möchtet, ich hab meinem Frauenarzt auch gesagt, dass er mir bitte die Monopille verschreiben soll, dann hat er's gemacht :-D

Man muss sich irgendwie alles selber zusammenbasteln. Hast du mal die Podcasts "Hormongesteuert" gehört? Auch sehr gut, daher habe ich das auch mit der Gestagenmonopille.

Mach dir nicht so viele Sorgen, ich weiß, das ist leichter gesagt wie getan, aber hier kannst du immer schreiben und bist nicht alleine :IN LOVE:.  Ich hatte auch eben wieder so einen Depri- und Angstanflug, ekelhaft, aber jetzt ist er fast wieder weg. LG

Beitrag melden
11.07.2024, 20:23 Uhr
Kommentar

Das möchte ich Dir auch raten, Du bist zum Glück auf die WJ gekommen. Bei mir stand in jedem Rehabericht Pychogener Schwindel. Ich war bei so vielen Ärzten, auch Gynäkologin, schwankend, schwebend, null mehr gecheckt, auch nicht aufnahmefähig, immer gedacht gleich Kipp ich um, meine ganze Wahrnehmung war so verändert, nur noch Panik in mir. Keiner hat mal die Hormone erwähnt. 

Mittlerweile kennen die HormonSpezialisten die Symptome. Also kein Bammel, Du kannst nichts dafür das Dein Körper so stark auf das Chaos in Dir reagiert. 1/3 der Frauen sind betroffen. Nur Mut, es wird gutgehen. LG Andrea 

Beitrag melden
11.07.2024, 20:29 Uhr
Kommentar

Danke das ist so lieb von euch. 
hab eben schon geschrieben ich hatte ja schon desogestrel pille aber immer so nach 6-8 monaten fast identische symtome. Kann es wirklich sein dass da dann östrogenmangel die ursache war? Das soll ja alles extrem ähnlich sein oder?

Beitrag melden
11.07.2024, 20:37 Uhr
Kommentar

Also ich würde eher sagen das die eigenen Östrogenachwankungen da noch durchkamen. Trotz Desogestrel Pille. Die Schwankungen merkt man ja noch, obwohl die Pille den Eisprung und die Schwankungen unterdrückt. Ich denke nicht das es am Mangel lag. Aber das kannst Du nur ausprobieren. Das weiß auch niemand.

Beitrag melden
11.07.2024, 21:49 Uhr
Kommentar

mir wurde mal unter der gestagenpille ein blutbild gemacht als es mir schlecht ging, da war mein ö nicht messbar resp wie bei jemandem der postmeno ist. Von daher könnte es halt schon sein. 
weiss doch auch nicht...... hoffe ganz doll dass ich morgen nicht enttäuscht werde

Beitrag melden
11.07.2024, 20:25 Uhr
Kommentar

Die hab ich mir alle reingezogen. Übrigens ist am 8.7 noch ein neuer erschienen der ist super interessant. 
hast du die anfälle noch oft?

die angst hab ich dank meiner psychotherapie einigermassen im griff. Aber depri bin ich immer wenn es mir länger als 2 tage schlecht geht. 
das mit der pille bin ich auch erst durch die podcasts drauf gekommen. 
ich nahm bis letzten juni die desogestrel pille hab sie zwei mal abgesetzt weil ich immer so nach 6-8 monaten ganz schlimme phasen hatte. Hätte ich das damals schon alles gewusst hätte ich dann mal mit östrogen dazu versucht. 
schon schwierig da die symptome ja sehr sehr ähnlich sind

Beitrag melden
11.07.2024, 21:32 Uhr
Kommentar

Kann schon sein, dass dir das Östrogen geholfen hätte, ich muss aufpassen  damit, wegen meiner Migräne. Hatte neulich mal geschmiert, danach bekam ich Migräne, ob es daran gelegen hat? Ich weiß ja auch nicht wo bei mir das Problem ist, sind es die Schwankungen, ist es der Abfall? Ich hab keine Ahnung 

Beitrag melden
11.07.2024, 21:35 Uhr
Kommentar

Ich habe täglich Stimmungsschwankungen, bin dann schnell gereizt, ängstlich, depri, dann ist auf einmal wieder alles normal, dann könnte ich auf einmal heulen, dann tief traurig, es ist eine bunte Tüte lustiger Überraschungen :HEADSHOT:

Beitrag melden
11.07.2024, 21:45 Uhr
Kommentar

Dann sind es die stimmungsschwankungen die noch übeiggeblieben sind? Hoffe mal für dich nicht mehr so stark wie vor der pille. 
wenns mir nicht gut geht han ich das auch, und kann sich von stunde zu stunde ändern. 
ich merk einfach so ald die benommenheit besser wird und ich wieder etwas machen kann geht es mir auch psychisch besser. Deswegen meint meine therapeutin auch dass da irge detwas reinspielt was nicht mit der psyche zu tun hat. Weil sonst würde sich das nicht einfach von einem moment zum anderen bessern. 
aber so den typischen ömangel mit hitzewallung hab ich halt nicht. Schwitze öfters nachts aber nicht dass ich dann klatschnass bin. Und tagsüber wird mir manchmal plötzlich warm vorallem am kopf aber ganz ohne schweiss. 
na ja hoffe weiter.....

Beitrag melden
11.07.2024, 08:31 Uhr
Kommentar

Guten Morgen,

ich denke das es der Anstieg des Östrogens ist warum es am schlimmsten in der ersten Zyklushälfte ist. Danach fällt er ja wieder ab. So könnte es sein. Bei mir war es dann auch Dauerhaft schlecht, da keine kontrollierten Zyklen mehr da war waren. Meine Mutter ist übrigens auch mit 84 fitter als ich. Ich bin 57. Und sie hatte keinerlei WJ Beschwerden. Dann ist das schwer zu verstehen. Für Außenstehende sowieso.  LG Andrea 

Beitrag melden
11.07.2024, 09:15 Uhr
Kommentar

Ja im moment liege ich mal wieder nur rum, bin zt11. Wenn ich glück habe gehts mir dann hoffentlich ab zt20 wieder etwas besser. Ich hoffe so sehr das mir morgen im menopausenzentrum endlich wer helfen kann. 
lg

Beitrag melden
10.07.2024, 20:12 Uhr
Kommentar

Hallo andrea

hab ich das aus anderen posts richtig im kopf dass bei dir nach 6 alle symptome wieder zurückkamen?

wobei ich schon für 6 monate bersserung extrem viel geben würde. 
lg

Beitrag melden
10.07.2024, 20:19 Uhr
Kommentar

Genau so war es, nach 6 Monat kamen Blutungen und ich stand dauernd im Drehschwindel. Aber ich bin schon ein sehr schwieriger Fall meinte meine Gynäkologin. So ist es wohl.

Beitrag melden
10.07.2024, 20:51 Uhr
Kommentar

Dann hoffe ich mal für mich (sorry nicht böse gemeint) dass du da wirklich ein einzelfall bist. Ich hatte ja schon bis letztes jahr eine gestagenpille aber darunter immer so nach 8 monaten probleme. Nur blutungen blieben immer aus, damals noch zu verhütung. Dank meinem mann brauche ich verhütung nicht mehr. Nach absetzen der pille gungs mir erst besser und dann seit november fast nur noch schlecht. 
hoffe der endokrinologe hat am freitag einen lösungsansatz und wenn er halt die pille vorschlägt versuch ichs wohl nochmal. 
lg

Beitrag melden
10.07.2024, 20:54 Uhr
Kommentar

Alles Gute für dich, ich drück dir die Daumen :-)

Avatar
Beitrag melden
12.07.2024, 19:01 Uhr
Antwort

Hallo liebe Karli,

wie war's im Menopausenzentrum? Was haben Die so erzählt und empfohlen? LG Andrea 

 

Beitrag melden
12.07.2024, 19:36 Uhr
Kommentar

Hallo andrea

lieb das du fragst ich wollte sowieso noch schreiben. 
also die ärztin war sehr empathisch und verst ändnisvoll. 
blutwerte sind alle top und die haben weiss ich nicht was alles getestet. 
sie fand es sehr inferessant dass ich die probleme hauptsächlich in der 1. zyklushälfte habe. Ist aber sehr wohl der meinung das es pms ist resp die starken schwankungen. 
ihr vorschlag mit der nächsten blutung mit slinda pille beginnen. 
und da haben wir schon das problem! Ich hab voll schiss. Was wenn alles noch schlimmer wird?

aber es bleibt mir wohl nichts anderes übrig. 
desogestrel empfiehlt sie eher nicht in meiner situation. Bei der wüsste ich wenigstens dass ich nicht gleich nebenwirkungen kriege. 
na ja dann kann ich mir jetzt 3 wochen mut zu sprechen. 
ach ja ultraschall hat sie auch gemacht. Sind noch reichlich eibläschen vorhanden. Kann also noch dauern. 
lg

Beitrag melden
12.07.2024, 19:41 Uhr
Kommentar

Warum nicht Desogestrel? Hat sie das erklärt? Meine Gynäkologin hatte gesagt das wäre das stärkste Gestagen. Die Slinda ist ein anderes Gestagen.

Beitrag melden
12.07.2024, 19:54 Uhr
Kommentar

Wenn ich das richtig verstanden habe wegen männlicher hormone und meiner haut

Beitrag melden
12.07.2024, 20:11 Uhr
Kommentar

Versuch die doch erstmal, du kannst ja immer noch wechseln. Mach dir nicht so viele Sorgen. LG Julia 

Beitrag melden
12.07.2024, 20:19 Uhr
Kommentar

Da stimme ich Julia zu. Einfach probieren. Ich weiß das man in ständiger Angst und Anspannung lebt. Das wirkt sowieso nicht so schnell. Also nur Mut. Genau, Du kannst von heute auf morgen auf die Desogestrel Pille wechseln, ohne Pause.LG Andrea 

Beitrag melden
12.07.2024, 20:27 Uhr
Kommentar

Ihr könntet als psychologin arbeiten. Meine sagt da genau das gleiche. 
nein ich glaub könnte ich sofort anfangen wärs nicht so schlimm. Aber es wurde mir eindringlich davon abgeraten. Na dann, übe ich mich noch weiter in geduld. 
danke euch beiden, ihr macht mir mut

seid gedrückt

lg karli

Beitrag melden
12.07.2024, 20:33 Uhr
Kommentar

:-*

Ich drück dich auch mal aus der Ferne! Wenn was ist, schreib einfach !!

Ich sag mir immer, viel schlimmer geht eh nicht, also probier ich alles mal aus :-). Du kannst auch nachts um 4 schreiben, da bin ich immer wach ;-)

 

 

Beitrag melden
12.07.2024, 20:47 Uhr
Kommentar

Ich muss nur nochmals etwas zur sicherheit wissen. 
mit der skinda wurden deine symptome nicht schlimmer, ausser den blutungen?

und ich komm sicher ganz gern auf dein angebot zurück. 
lg

Beitrag melden
12.07.2024, 20:53 Uhr
Kommentar

Nö, zumindest nicht auf einen Schlag, das kann ich mir nicht vorstellen. Es ist so wie Andrea sagt, die wirkt ja nicht sofort, ausser zur Empfängnisverhütung, das dauert ja. Mir geht es jetzt auch schon besser wie noch vor ein paar Wochen, ob's am AD liegt oder an der Pille weiß ich allerdings nicht. Ich hatte zweimal kurz Zwischenblutung, aber das ist ja auch anfangs normal. Nimm die mal, dir wird nix passieren und wenn du merkst, dass es nicht hilft, wechselst du halt auf die andere Pille. Nur Mut :THUMBS UP:

Beitrag melden
12.07.2024, 21:01 Uhr
Kommentar

Ich würde auch direkt damit anfangen,  wenn der Zyklus unregelmäßig ist geht das. Mir ist im Leben schon oft etwas dringend geraten oder abgeraten worden. Hab's trotzdem gemacht. Da passiert ja nix.

Du könntest aber auch im Expertenrat Frau Dr. Grüne fragen ob Du sofort anfangen könntest. Wäre nochmal eine Möglichkeit.

Beitrag melden
12.07.2024, 21:06 Uhr
Kommentar

Ja das mach ich morgen mal. Mein zyklus ist zwischen 26-34 tage. Das ist für die gyn refelmässig. 
aber ich stell die frage mal im expertenrat. Will da nicht noch mehr durcheinander bringen oder blutungen riskieren

Beitrag melden
13.07.2024, 11:45 Uhr
Kommentar

Also ich scheine wirklich das Ö nicht zu vertragen. Habe gestern Abend einen Hub geschmiert und heute Morgen starke Unruhe, Panik, Depri...hatte es vor ein paar Wochen schon mal versucht und Migräne bekommen davon. Ich habe aber ÖMangel Symptome, aber komme trotzdem mit dem Gynokadin nicht klar.

Andrea, hast du Gynokadin auch mal versucht? Verstehe nicht warum es nicht hilft. Schlafstörungen, Nachtschweiß, Gelenkschmerzen, sind doch eindeutig ÖMangel Symptome. 

 

LG Julia 

Beitrag melden
13.07.2024, 12:00 Uhr
Kommentar

Hallo julia

also die symptome hab ich auch und ich hab definitiv keinen ömangel. 
also ich schwitze nachts aber nicht dass ich klatschnass bin. 
hoffe andrea kann dir da weiterhelfen. 
hast du vor der pille mal hormonstatus gemacht?

Beitrag melden
13.07.2024, 12:02 Uhr
Kommentar

Ja, Progesteronmangel, das war aber schon im Februar. Dachte immer das Schwitzen ist typisch für ÖMangel und der schlechte Schlaf, usw..

Wie geht's dir ?

Beitrag melden
13.07.2024, 12:51 Uhr
Kommentar

Bei mir gehts etwas besser als die letzten tage aber mehr als meine beiden bäder zu putzen hab ich heute nicht geschafft. Wie sehne ich mich danach endlich mal wieder unbeschwert mit meiner familie was machen zu können. 
und bei dir ist wohl gerade auch alles kacke. 
ganz ehrlich, ich glaub nicht dass dir jemand aufgrund von symptomen sagen kann ob du eine ödominanz oder ömangel oder einfach zuviele hormonschwankungen hast. 
die endokrinologin hat mir noch magnesium, kalzium und hochdosiert vitamin b6 verschrieben. Wie ich gelesen hab gibt es da gute studie bei pms für b6. Mal schauen obs hilft, kann es aber erst am montag abholen. 
das ist doch einfach alles scheisse. Dabei ist bei uns in der schweiz gerade so schönes und angenehmes wetter. 

Beitrag melden
13.07.2024, 13:00 Uhr
Kommentar

Hallo Karli, so sieht es echt aus, ich stimme Dir da voll zu. Niemand kann irgentetwas dazu sagen weil niemand weiß was da passiert mit uns. Keiner weiß warum manche nix haben, niemand weiß warum man Schwindel hat. Alles wirklich  scheisse. Hab auch alles an B Vitaminen eingenommen, weil Mangel war und Eiseninfusionen weil Mangel war und D3 war im Mangel. Aber es war und ist immer noch das Hormonchaos. Der Austausch hier tut gut, weil man es sonst nicht glauben kann und selbst an sich zweifelt. LG

Beitrag melden
13.07.2024, 14:07 Uhr
Kommentar

Na da hab ich bis jetzt glück. D3 sowie eisen sind gut. B6 muss ich jetzt 40mg nehmen, die kriegt man bei uns so nur auf rezept. 
magnesium nehm ich eh regelmässig und kalzium hab ich heute wieder angefangen. 
glaub nicht dass es dadurch besser wird, wobei die studien zu b6 hochdosiert interessant sind. 
falls es dich interessiert google mal b6 bei pms
obs dann hilft?????

Beitrag melden
13.07.2024, 14:23 Uhr
Kommentar

Ich glaube bei mir ist das nicht PMS sondern das Migräne Hirn. Da nehme ich so ein Wirkstoffkomplex mit B2, Coenzym Q10, Acetyl-L-Carnitin und mehrere Magnesium Verbindungen. Ist von Sunday Natural. So wurschtelt man sich durch und hofft das es hilft.

Beitrag melden
13.07.2024, 12:09 Uhr
Kommentar

Hallo Julia,

oh ja hab ich probiert. Kleinste Mengen, da ist meine Migräne explodiert. Ging garnicht. Auch jetzt noch, 5 Monate nach der Eierstöcke Entfernung, plagen mich immer wieder noch schwere Migräne, mit verschwommenen Sehen und Übelkeit das ich nur liegen muss. Ich hoffe jetzt einfach auf die Menopause, die fängt ja erst im Februar 25 an.

Hatte mal eine kurze Zeit Schlafstörungen, hab ich mit hochdosiertem Baldrian aus der Apotheke hinbekommen. Gelenkschmerzen sind mit Omega 3 Fischöl Kapseln weggegangen, nehme ich seit 3 Jahren täglich eine. Schweißausbrüche hab ich nicht.

LG Andrea 

Beitrag melden
13.07.2024, 12:12 Uhr
Kommentar

Ich glaub für mich ist das Ö auch nix :-(

Migräne ist wirklich fies, ich kenne das ja auch. Hoffe auch, dass die nach den WJ weg ist, obwohl es ja jetzt schon besser ist wie noch vor ein paar Wochen..hoffe das bleibt so!

Beitrag melden
13.07.2024, 14:34 Uhr
Kommentar

Ich hoffe einfach weiter auf die Pille, einiges hat sich ja schon verbessert. Gebe ihr mal noch ein bisschen Zeit. Hoffe sie hilft noch besser 

Avatar
Beitrag melden
13.07.2024, 14:41 Uhr
Antwort

Hallo Karli, hab das gerade im Expertenrat gelesen und musste lachen, Du hast es genau erklärt mit der nicht Einnahme der Placebos und den Schwankungen.  So sollte eine Frau hier im Forum die Slinda  auch einnehmen. Da sieht man mal wieder die Unwissenheit. Echt krass

Beitrag melden
13.07.2024, 15:00 Uhr
Kommentar

Ja ich musste echt auch ein bisschen schmunzeln. Von dem her hatte ich gestern schon das gefühl dass die endokrinologin weiss von was sie spricht. 
das einzige was mich verunsichert ist ob ich dann in einen ömangel rutsche. 
na ja und natürlich weil ich den wirkstoff nicht kenne und die bewertungen von slinda echt negativ sind. 
aber suchst du nach der desogestrel sind sie ja auch nicht besser. 

Beitrag melden
13.07.2024, 15:13 Uhr
Kommentar

Ein Ö Mangel wird es werden, klar, der wird ja auch unterdrückt mit seinen Schwankungen. Der macht ja deswegen auch am meisten Probleme. Aber irgendwann Postmeno sind wir alle im Mangel und leben trotzdem weiter, viele sogar wieder fitter als früher.

Beitrag melden
13.07.2024, 16:17 Uhr
Kommentar

Dein Wort in Gottes Ohr !!

Beitrag melden
13.07.2024, 16:43 Uhr
Kommentar

Nur das andrea da viel näher dran ist als wir zwei. Wir haben noch was vor uns%)

Beitrag melden
13.07.2024, 19:06 Uhr
Kommentar

Uns wird die Pille helfen. Ganz bestimmt ;-)

Beitrag melden
13.07.2024, 16:47 Uhr
Kommentar

Aber du hast anscheinend die beste Gyn von uns dreien, Andrea ;) Wenn du nicht wieder Blutungen bekommen hättest, wie lange hättest du die Pille nehmen sollen?

Beitrag melden
13.07.2024, 17:10 Uhr
Kommentar

Ich hätte die Gestagenpille so lange nehmen können wie ich wollte, aber ich hatte ja dann doch wieder Blutungen, trotz Pille und damit kamen die Drehschwindel Attacken wieder. Das ist so schlimm. Deswegen hab ich die OP gewollt. Mit entfernten Eierstöcke gibts keine Blutung mehr. Das war's dann. Kein Drehschwindel mehr. Wurde auch Zeit mit 56.

 

Beitrag melden
13.07.2024, 19:08 Uhr
Kommentar

Ja, da hast du Recht, irgendwann sollte auch mal gut sein. Ich frage mich nur immer, warum die BIH so hochgeprießen werden und warum sie dem einen helfen und dem anderen  so gar nicht 

Beitrag melden
13.07.2024, 19:18 Uhr
Kommentar

Hallo Julia,

Das lässt sich leicht beantworten:

biH sind den körpereigenen Hormonen sehr ähnlich und somit "natürlicher" als z. B. synthetische Hormone. Die Dosierung kann individuell angepasst werden, auch das Einnahmeschema.

Aber wie bei allen Medikamenten ist es nun mal so, dass nicht alle Frauen damit zurechtkommen bzw. die Beschwerden nicht stark genug gelindert werden.

Wenn es ein Allheilmittel gäbe, hätten wir alle den Jackpot...!

Irene 

Beitrag melden
13.07.2024, 19:22 Uhr
Kommentar

Da hast du Recht Irene, ich danke dir :OK:

Beitrag melden
13.07.2024, 19:47 Uhr
Kommentar

Gibt es denn frauen bei denen bih in den frühen wechseljahren hilft wenn die hormone noch so stark schwanken?

was mich aber immer noch wütend macht ist dass ich meiner gyn schon vor zwei jahren gesagt hab ich hätte das gefühl das mit meinen hormonen was nicht stimmt. Und sie so dafür sei ich zu jung und das fsh sei ja nicht erhöht. 
danke schön sag ich da nur. Und dann die nächste, nehmen sie mal progesteron das gleicht die schwankungen aus und bringen sie ihre psyche in ordnung. 
nochmals vielen dank auch. 
da könnt ich heulen!!!!!

Beitrag melden
13.07.2024, 19:51 Uhr
Kommentar

Ach ja und beim letzten gespräch hiess es dann noch ich bräuchte wahrscheinlich noch östrogen. Ohne blutbild, am telefon. Himmel ich bin seit einem jahr krankgeschrieben und möchte endlich mal wieder leben und arbeiten. 
sorry musste mal raus

Beitrag melden
13.07.2024, 19:53 Uhr
Kommentar

Hier kann man alles rauslassen, dann bleibt die Famille verschont ;-). Dampf ablassen tut schonmal gut.

Beitrag melden
13.07.2024, 19:52 Uhr
Kommentar

Hey, die Frauen die gute Gyns haben, sind selten. Den meisten geht es doch wie uns. Reg dich nicht auf, das bringt doch nix, hier im Forum sind wir gut aufgehoben und bekommen gute Tips. Nicht über Vergangenes ärgern, immer nach vorne schauen;-)

Beitrag melden
13.07.2024, 20:00 Uhr
Kommentar

Ja das sagt meine therapeutin auch immer aber manchmal kann ichs nicht mehr aufhalten. 
aber du hast recht. Es geht hier ja eigentlich allen gleich. 

Beitrag melden
13.07.2024, 20:59 Uhr
Kommentar

Eine grosse entschuldigung an alle auch an Irene. Mir sind gerade kurz die sicherungen durchgebrannt. Ging gegen niemanden von euch. 
ich bin schliesslich sehr dankbar für dieses forum und den austausch. 
lg und schönen abend allen

Beitrag melden
13.07.2024, 21:06 Uhr
Kommentar

Du brauchst dich nicht zu entschuldigen, das ist völlig in OK, Du hast hier niemanden beleidigt , hast mal Dampf abgelassen und was Du erlebt hast erleben sehr viele hier. Meine Beschwerden sind auch Jahrelang nicht erkannt worden. Das ist schon sehr sehr ärgerlich. 

Beitrag melden
13.07.2024, 21:18 Uhr
Kommentar

Hast doch nix verbrochen. Bei dem ganzen Mist kann man auch nicht immer ruhig bleiben und wenn nicht unter Gleichgesinnten Dampf ablassen, wo denn dann?:DRINK: Schönen Abend 

Avatar
Beitrag melden
14.07.2024, 18:20 Uhr
Antwort

Hallo ihr

wie ist die Lage? 

Sag mal Andrea, wann hast du unter der Pilleneinnahme eine Besserung der Migräne bemerkt? Ich hab nämlich heute wieder welche :-|

Beitrag melden
14.07.2024, 18:36 Uhr
Kommentar

Hallo Julia, ja es war eine deutliche Besserung meiner Migräne. Aber Du hattest doch gestern oder Vorgestern ein Hub Ö geschmiert. Das hält ewig im Körper, hatte damals ewig Migräne und der Abfall des Ö's macht auch wieder Migräne. Vielleicht liegt's da dran. LG

Beitrag melden
14.07.2024, 19:08 Uhr
Kommentar

Wahrscheinlich. Ekelhaft, das war jetzt mein zweiter Versuch mit Ö, ich klopp's in die Tonne =-O

Nach welcher Zeit der Pilleneinnahme wurde die Migräne bei dir besser? Weißt du das noch?

Beitrag melden
14.07.2024, 19:13 Uhr
Kommentar

Nach ca. 4 Monaten wurde es besser. Habe seit dem kein Triptan mehr gebraucht.

Beitrag melden
14.07.2024, 19:23 Uhr
Kommentar

Dann hab ich ja noch ein paar Tage vor mir. Hoffe das es bei mir dann auch besser wird, das Ö lasse ich jetzt auf jeden Fall weg. 

Beitrag melden
14.07.2024, 18:38 Uhr
Kommentar

Frag nicht nach der lage. Bin wie seit tagen wie betrunken/ verkatert so dass ich kaum was tun kann. 
kopfschmerzen habe ich heute auch, aber das ist nichts im vergleich zu migräne
gehts dir wenigstens sonst etwas besser als gestern?

lg

Beitrag melden
14.07.2024, 19:06 Uhr
Kommentar

Oh Du arme Karli, ich hatte das auch so heftig. Als hätte man die ganze Nacht durchgefeiert. Alles ist in so einem Weit-weg Zustand, die Sinne vernebelt, als wäre man unter Drogeneinfluss. Ich konnte oft dem Gespräch garnicht mehr folgen. Hast Du das auch so? 

Beitrag melden
14.07.2024, 19:58 Uhr
Kommentar

Ja genau so. Und am schlimmsten ist dann noch wenn die schwäche in den beinen dazu kommt so wie jetzt auch. 
kam das bei dir nach 6 monaten alles zurück?

Beitrag melden
14.07.2024, 20:21 Uhr
Kommentar

Ich glaube Julia hat mit "es schwankt den ganzen Tag" nicht Schwindel Schwanken gemeint sondern das ihr Zustand schwankt. Sie hat nämlich keinen Schwindel.

Bei mir waren die Symptome sehr stark ausgeprägt. Ich hatte ja ständig Drehschwindel und heftige Gedächtnisstörungen. Ich stand oft da ind wusste nicht mehr wie was geht. Einfachste Sachen,  völlige Löschung im Gehirn. Oft total verwirrt.

Und diese Symptome kamen wieder, hab ich schon so viele Jahre, konnte einfach nicht mehr. 

Beitrag melden
14.07.2024, 20:49 Uhr
Kommentar

Ne also zum glück hab ich das nicht in der form. Ich kann mich dann halt einfach schlecht konzentrieren weil ich so benommen bin. 

ja wenn ich es dann noch ein zweites mal lese erkenne ich auch was julia mit schwanken meint. Voll peinlich:-|

aber bei einem kater, und so fühlt es sich an, wusste ich früher wenigstens dass es nach einem tag vorbei ist und ich selber schuld war

Beitrag melden
14.07.2024, 19:09 Uhr
Kommentar

Es schwankt, den ganzen Tag. Hab aber auch immer mal gute Momente dazwischen. Du Arme, hoffe die Kopfschmerzen sind morgen weg. Das Wetter ist aber auch mies, mit diesem warm, kalt, schwül...ekelhaft. LG

Beitrag melden
14.07.2024, 19:59 Uhr
Kommentar

Oh mein gott hast du das trotz der pille immer noch?

kopfschmerzen sind bei mir nebensache. Könnte eine ibu 400 nehmen und gut wäre. Aber mag nicht immer noch mehr medis schlucken

Beitrag melden
heute, 17:49 Uhr
Kommentar

Huhu,

Was hab ich immer noch? :)

Andrea, du hattest mir neulich mal eine Alternative genannt zu Ovestin, was war das noch?

 

LG Julia

Beitrag melden
heute, 18:00 Uhr
Kommentar

Hallo Julia,

das war ActiGel von MultiGyn. Gibts mittlerweile bei DM und Rossmann. Innen und außen ruhig mehrmals am Tag anwenden. Brennt kurz nach dem auftragen, liegt am PH Wert. Steht auch so in der Gebrauchsanweisung. Außerdem auch sehr gut als Gleitmittel beim Geschlechtsverkehr. Nur so nebenbei erwähnt. 

Viele Grüße Andrea 

Diskussionsverlauf
Stellen Sie selbst eine Frage!

...an andere Nutzer der Lifeline-Community oder unsere Experten

Stichwortsuche in Fragen und Antworten

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe aus Gesundheit und Medizin die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.

Übersicht: Expertenrat
afgis-Qualitätslogo mit Ablauf 2024/05: Mit einem Klick auf das Logo öffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen über FUNKE Digital GmbH und sein/ihr Internet-Angebot: https://www.lifeline.de/

Unser Angebot erfüllt die afgis-Transparenzkriterien.
Das afgis-Logo steht für hochwertige Gesundheitsinformationen im Internet.

Sie haben Lifeline zum Top-Gesundheitsportal gewählt

Sie haben Lifeline zum Top-Gesundheitsportal gewählt. Vielen Dank für Ihr Vertrauen.