Avatar

Angst vor Leukämie

Kategorie: Innere Medizin » Forum Krebs

11.08.2010 | 10:05 Uhr

Hallo,

mir geht es momentan wirklich alles andere als gut - nicht zuletzt deswegen, weil ich Angst davor habe, Leukämie zu haben. Ich war eigentlich aufgrund einer Verspannung beim Arzt, dann wuder aber (mehr oder weniger zufällig) festgestellt, dass ich leichte Herzstolperer habe, gegen die ich, je nach symptomatik, ganz leichte Betablocker nehnem soll , aber wie gesagt nur, wenn mich die Unregelmäßigkeit zu sehr stört. Damit herausgefunden werden kann, was die Ursache dafür ist ( bislang dachte ich, es wäre psychosomatisch bedingt), wurde ein Blutbild gemacht, bei dem herauskam, dass ich einen leichten (wie mein Arzt meinte kaum bedeutsamen) Eisenmangel habe, aber eine sehr unerwartete und noch nicht erklärbar hohe Blutsenkung. Zudem kamen leichte Tendenzen einer Schilddrüsenunterfunktion dazu, die sich aber mit einem Wert, der eher für eine Überfunktion sprechen sollte (sagt mein Arzt) überschneiden. Mein Arzt sagte, es könne sein, dass eine Entzündung im Körper vorliegt - zum Beispiel eine Entzündung der Schilddrüse. Mitte September soll ich wieder Blut abgeben, damit er die Entwicklungen und Tendenzen sehen kann, ausserdem wird das Blut an einen Schilddrüsenexperten geschickt, der eine Entzündung erkennen könnte wenn sie vorläge. Eine Sonographie der Schilddrüse war jedoch komplett ohne Befund. Floradix mit Eisen hat er mir augeschrieben, weil er weiß, dass ich gerade viel Stress habe und ich ihn gefragt habe, ob es Sinn macht, ein Eisenpräperat zu nehmen. Hätte ich nicht danach gefragt, hätte ich wohl nichts bekommen.
Nun habe ich Angst, dass ich keine ENtzündung habe, sondern Leukämie. Es gab ja auch keine Entzündungswerte im Blut. Leider habe ich meinen Arzt nicht nach einer Kopie der Werte gefragt, weil ich so durcheinander war.
Ansonsten gibt es zu mir zu sagen, dass ich sehr oft Migräne und Kopfschmerzen habe, gegen die ich ziemlich oft Thomapyrin intensiv genommen habe, morgens sehr lange müde bin, schlecht schlafe und sehr schnell schwitze. Bis vor 3 Monaten war ich sportlich sehr aktiv, was aber momentan der Zeit wegen nicht geht. Ausserdem ernähre ich mich recht gesund (allerdings vegetarisch).

Ich wäre für eine Meinung wirklich unglaublich dankbar, diese Unsicherheit macht mich momentan irre. Mein Arzt ist derzeit im Urlaub, daher kann ich ihn auch nicht aufsuchen.
Um so dankbarer wäre ich für eine Einschätzung von jemandem hier!

Vielen Dank im Vorraus,
Ulrike

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

0
Bisherige Antworten
Avatar
Beitrag melden
27.08.2010, 08:28 Uhr
Antwort

Gern geschehen...:-)))

Nicole

Avatar
Beitrag melden
27.08.2010, 11:48 Uhr
Antwort

gern geschehen...:-)))))

Avatar
Beitrag melden
20.09.2010, 11:45 Uhr
Antwort

H
= Hypochonder !

Diskussionsverlauf
Stellen Sie selbst eine Frage!

...an andere Nutzer der Lifeline-Community oder unsere Experten

Stichwortsuche in Fragen und Antworten

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe aus Gesundheit und Medizin die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.

Übersicht: Expertenrat