Avatar

Von wem schwanger?

Kategorie: Frauenheilkunde » Expertenrat Schwangerschaft | Expertenfrage

08.01.2020 | 15:14 Uhr

Hallo, ich hoffe hier kann mir jemand einen Rat geben. Ich bin schwanger und weiß nicht von wem. Also eigentlich schon aber die Ungewissheit packt mich immer wieder.
Zu meiner Situation: Mit Mann 1 hatte ich an meinem Eisprungtag nur 1 min Analverkehr. Danach hat er seine Penis gewaschen bzw gesäubert und ihn dann kurz 3 cm in meine vagina geschoben (fast schlaff). Nur 2 mal. Vorher hatte er wie gesagt alles abgewaschen (Lusttropfen). Er ist also nicht gekommen. Letzte Ejakulation war 24 h her.
Mit Mann 2 hatte ich 5, 3 und 1 Tag vor meinem Eisprung ungeschützten Geschlechtsverkehr mit Samenerguss. 

Den Eisprung habe ich mit Ovulationstest und den typischen Schmerzen bestimmt, die immer ca. Eine halbe Stunde anhalten. Ca. 4 h vorher ist das mit Mann 1 passiert. Habe gelesen dass Spermien erst eine Reifung (Kapazitation) durchmachen müssen um befruchten zu können. Demnach wären diese Spermien ja noch gar nicht bereit von Mann 1. Bitte um eine fachliche Antwort weil ich nicht mehr ruhig schlafen kann. Lg


08.01.2020 15:42 – Beitrag von der Redaktion bearbeitet.

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

5
Bisherige Antworten
Experte-Warm
Beitrag melden
08.01.2020, 18:50 Uhr
Antwort von Experte-Warm

Hallo, die früheren sog. Vaterschaftsgutachten wurden an hand der GV-Daten bezogen auf die  letzte Regel, die Sie leiderr nicht angegeben haben, berechnet. Melden Sie sich damit wieder. Der jetzige Text bleibt erhalten.

Liebe Grüße PD Dr.Warm

Avatar
Beitrag melden
08.01.2020, 20:33 Uhr
Antwort

Aber ich habe gesagt dass es mein Eisprungtag war. Ich hatte damals einen unregelmäßigen Zyklus durch Fehlgeburten.  Deswegen kann ich Ihnen nur sagen wann mein Eisprung war und in welchem Abstand ich Sex hatte. lg

Experte-Warm
Beitrag melden
09.01.2020, 13:31 Uhr
Antwort von Experte-Warm

Hallo, wenn Sie eine letzte Blutung vor den GVs nicht angeben können  bleibt auch das Ergebnis zweifelhaft.  Beim LH-Test, den sie verwendet haben, git der LH-Ansieg am 13. ZT. als Zeichen, dass der Eisprung  24 - 36 Std. später zu erwarten ist, nur sicher ist das nicht. Nimmt man an, dass tatsächlich der Eisprng an diesem Tage erfolgt ist und  Ihre Angaben korrekt sind, ist ein Befruchtung nach dem GV  mit  Mann 1 sehr unwahrscheinlich. Dann ist die Befruchtung  nach dem GV mit Mann 2 ziemlich sicher, zumal die Spermien in Gebärmutte, Eileiter und  Scheide 3 Tag befruchtungsfähig bleiben  können.

Liebe Grüße PD Dr.Warm

Avatar
Beitrag melden
09.01.2020, 16:49 Uhr
Antwort

Danke für Ihre Einschätzung. Der Ovulationstest war Samstag Nachmittag das erste mal positiv. Und Sonntag Abend hatte ich die mir bekannten Eisprungschmerzen. Der Ovu war zu dem Zeitpunkt auch noch positiv. Wie lange brauchen die Spermien eigentlich im weiblichen Körper um zu reifen bzw befruchtungsfähig zu werden? Muss nicht auch eine gewisse Menge Lusttropfen in die Scheide gelangen um überhaupt zum Eileiter zu gelangen? Vielen Dank im Voraus 

Experte-Warm
Beitrag melden
09.01.2020, 18:12 Uhr
Antwort von Experte-Warm

Hallo, alles von vielen Umständen abhängig. Voll funktionsfähge Spermien können bereits 30 min nach dem GV im Eileiter befruchten (ihre Reifung erfolgt im Hoden) wenn eine Eizelle vorhanden ist.  Der sog. LH-Gipfel  ist nur 24 Std. nachweisbar  und  Lustropfen enthalten nur Spermien, wenn kurze Zeit  vorher eine Ejakulation erfolgt ist. Mit dem DNA-Test kann der tatsächliche Kindsvater kurzzeitig  festgestellt werden.  

Liebe Grüße PD Dr.Warm

 

 

Avatar
Beitrag melden
09.01.2020, 19:07 Uhr
Antwort

In den Hoden? Habe gelesen dass die Kapazitation im weiblichen Geschlechtstrakt stattfindet und das einige Stunden dauert. Die letzte Ejakulation fand 24 h vorher statt. Also dürften eigentlich keine Spermien enthalten sein oder? Mann 2 hat ja 3 mal ejakuliert, davon haben die meisten Spermien ja schon gewartet auf die Eizelle. 

Experte-Warm
Beitrag melden
10.01.2020, 13:48 Uhr
Antwort von Experte-Warm

Hallo, wo sonst?  Spermien der verschiedenen Ehtwicklungsstufen der Spermatogenese (hauptsächlich durch Testosteronwirkung) reife und unreife, gelangen beim Samenerguss in die Scheide dorthin und wandern  flugs Richtung Eileiter. Kein anderer Aspekt.

Liebe Grüße PD Dr.Warm  

Diskussionsverlauf
Stellen Sie selbst eine Frage!

...an andere Nutzer der Lifeline-Community oder unsere Experten

Stichwortsuche in Fragen und Antworten

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe aus Gesundheit und Medizin die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.

afgis-Qualitätslogo mit Ablauf 2021/02: Mit einem Klick auf das Logo öffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen über Gong Verlag GmbH und sein/ihr Internet-Angebot: www.lifeline.de

Unser Angebot erfüllt die afgis-Transparenzkriterien.
Das afgis-Logo steht für hochwertige Gesundheitsinformationen im Internet.