Avatar

Eingesunkene Nasenspitze

Kategorie: Schönheitsoperationen » Expertenrat Nasenkorrektur - Ohrkorrektur | Expertenfrage an Experte-Rabe

09.12.2019 | 15:20 Uhr
Guten Tag, ich hatte meine Nasenoperation Anfang November gehabt. Meine eingesunkene Nasenspitze (inverted V deformity) wurde wieder angehoben, welche nach der zweiten OP abgesunken war. Nasenscheidewand wurde zum dritten Mal ebenfalls begradigt (leichte Verschiebung gehabt). 
 
Bei der jetzigen OP wurde extra Knochen (oder Material?) am Nasenrücken eingesetzt damit der Nasenrücken zur Nasenspitze glatt ist. Komischerweise sehe ich diesen Knochen (fühlt sich an wie ein Höcker, allerdings ist beim anfassen zu spüren, dass es nicht zu meiner eigentlich nase nase gehört). Es ist länglich und man sieht es von vorne.
 
Es sieht definitiv nicht aus wie eine Schwellung, da man klar sehen kann, dass dort etwas extra eingefügt worden ist (keine natürliche Nase). 
 
Könnte ich meinen Nasenrücken ohne Bedenken tapen oder massieren (auch wenn es Knochen ist)? 
 
Vielen Dank. 
 
Mit freundlichen Grüßen
 

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

0
Bisherige Antworten
Experte-Rabe
Beitrag melden
09.12.2019, 15:52 Uhr
Antwort von Experte-Rabe

Guten Tag

 

gerade bei Nasenkorrekturen ist seitens der Patienten immer viel Geduld erforderlich: der Heilungsprozess erstreckt sich in aller Regel über mehrere Monate und dauert manchmal auch bis zu einem Jahr. Das Einsetzen eines feinen Plättchens aus Knochenmark ist eine bewährte Technik, um den Nasenrücken zu glätten und aufzupolstern. Doch auch hier gilt: das endgültige Bild ist noch nicht zu sehen. Keinesfalls sollten Sie nun eigenmächtig von außen mechanisch auf den Heilungsprozess einwirken. Dabei könnte z.B. das eingesetzte Material verrutschen oder auch verschoben werden.

Alles Gute!

Hans-Jürgen Rabe

Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie

-MOSER-Kliniken-

Beitrag melden
09.12.2019, 21:22 Uhr
Kommentar

Guten Abend, vielen Dank Herr Doktor. Dann werde ich es so lassen,  der ohne zu tapen etc., in der Hoffnung dass sich der Nasenrücken von alleine glättet.

 

Mit freundlichen Grüßen 

Diskussionsverlauf
Stellen Sie selbst eine Frage!

...an andere Nutzer der Lifeline-Community oder unsere Experten

Stichwortsuche in Fragen und Antworten

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe aus Gesundheit und Medizin die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.

afgis-Qualitätslogo mit Ablauf 2012/Monat: Mit einem Klick auf das Logo öffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen über Gong Verlag GmbH und sein/ihr Internet-Angebot: www.lifeline.de

Unser Angebot erfüllt die afgis-Transparenzkriterien.
Das afgis-Logo steht für hochwertige Gesundheitsinformationen im Internet.