Avatar

Folgen nach Alkoholrausch bei MMR Impfung

Kategorie: Infektionen » Expertenrat Infektions- und Reisemedizin | Expertenfrage

29.11.2021 | 22:08 Uhr

Hallo,

ich habe am Mittwoch meine zweite MMR Impfung erhalten. Die erste war 1999.... Am Freitag war ich mit
Freunden feiern. Leider wusste ich nicht dass man nach einer Impfung kein Alkohol trinken sollte...
Habe dann auch leider viel zu viel getrunken und es am nächsten Tag bitterlich bereut.
Heute bin ich dann mit KnieschmerzenSchüttelfrost und einem Lippenherpes erwacht.
Nun mache ich mir große Sorgen, dass ich mein Immunsystem derart geschwächt habe,
dass es zu erheblichen Nebenwirkungen oder sogar einem Impfschaden.
Schlimmstenfalls sogar eine Maserninfektion, da Lebendimpfung....
Ich mache mir wirklich große Sorgen....
Ich bedanke mich im Voraus für Ihre Antwort und wünsche einen schönen Abend noch!
Viele Grüße S.


30.11.2021 09:49 – Beitrag von der Redaktion bearbeitet.

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

0
Bisherige Antworten
Experte-Leidel
Beitrag melden
30.11.2021, 12:05 Uhr
Antwort von Experte-Leidel

Guten Tag Ssch 1980,

Dass alkoholische Getränke in großen Mengen gesundheitsschädlich sind, sollte jeder wissen. Tatsächlich schwächt der Alkohol auch den Körper. Um den Alkohol abzubauen benötigt der Körper Energie, die er besser zur Produktion von Antikörpern nutzen sollte.

Es ist nicht nötig, nach einer Schutzimpfung gänzlich auf Alkohol zu verzichten. Ich sage meinen Patienten: „Mit Alkohol sollten Sie so umgehen, wie man es eigentlich immer sollte: genießen und nichts übertreiben.“ Ein bis zwei Glas Bier oder Wein sind sicher unproblematisch, solange jemand nicht alkoholkrank ist. Alkoholische Exzesse sollte man aber – nicht nur nach einer Impfung – vermeiden.

Ob und wie sehr Ihr Alkoholrausch den Impferfolg beeinträchtigt hat, kann man so nicht sagen. Ich würde davon ausgehen, dass es trotzdem eine Immunreaktion auf die impfung gegeben hat. Wie sehr diese abgeschwächt wurde, kann niemand sagen.

Ob die Nebenwirkungen der Impfung dadurch schlimmer ausfallen, weiß man auch nicht wirklich, möglich wäre es.

Eine Maserninfektion brauchen Sie aber nicht zu befürchten. Die MMR-Impfung ist zwar eine "Lebendimpfung", aber die Impfviren sind so abgeschwächt, dass Sie eine Masernerkrankung nicht zu befürchten brauchen.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Jan Leidel

  

Diskussionsverlauf
Corona: Welche Symptome sind möglich?

Die wichtigsten Fakten zum Coronavirus im Überblick und der aktuelle Impfstatus in Deutschland →

mehr...
Stellen Sie selbst eine Frage!

...an andere Nutzer der Lifeline-Community oder unsere Experten

Stichwortsuche in Fragen und Antworten

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe aus Gesundheit und Medizin die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.

Übersicht: Expertenrat