Avatar

Impfreaktionen, hoher Puls

Kategorie: Allgemeinmedizin » Expertenrat Impfungen | Expertenfrage

25.11.2021 | 17:24 Uhr

Liebes Experten Team,

Ich habe am 18.11. meine zweite Biontech Impfung bekommen. Auf die erste hatte ich, außer dem berühmten Impfarm, gar keine Reaktion.

Bei der zweiten Impfung nun hingegen, hatte ich in der Nacht nach der Impfung erhöhten Puls, erhöhte Temperatur, leichtes Unwohlsein. Alles im Rahmen irgendwie.

Das mit dem Puls blieb aber irgendwie jetzt über die Tage bestehen. Ich habe leichte Erkältungssymptome, Corona ausgeschlossen.

Heute Puls konstant bei 95. Ich muß dazu sagen, das ich wegen anfallsweisem Vorhofflattern seit 10 Jahren Betablocker nehme. Mein Puls ist für gewöhnlich bei 55 bis 65, ich habe seit sehr langem keinerlei Beschwerden mehr.

Natürlich bin ich jetzt durch den erhöhten Puls etwas unruhig. Kann das noch von der Impfung sein oder würden sie das eher auf die Erkältung zurückführen? Wie gesagt, ich habe minimal Erkältungssymptome, normal nicht erwähnenswert. Oder ist es vielleicht einfach weil mein Körper in Aufruhr ist, wegen der Impfung, noch alles arbeitet?

Ich war heute bei meiner Ärztin, die es sofort als psychosomatisch bezeichnete und meinte das käme nicht von der Impfung, hätte sie noch nie gehört.............Trotzdem hat sie mir ein Langzeit EKG angehängt, weil ich sicher nicht so hohen Puls hätte wie ich denke. Ich kam mir heute vor wie bei einer anderen Ärztin, sie ist normal nicht so........... Gleich diese Abwehr: kommt nicht von der Impfung und sie werden sicher auf Nebenwirkungen gewartet haben, das hat mich schockiert. Zumal eher das Gegenteil der Fall war, ich war nach der ersten Impfung überzeugt, das auch die zweite so harmlos ablaufen wird.

 

Nun, lange Rede, kurzer Sinn, ist es denn möglich, das dies noch einfach wieder weg geht, da es ggf. mit Erkältung oder so zusammenhängt?

LG

Andrea M.

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

0
Bisherige Antworten
Experte-Leidel
Beitrag melden
25.11.2021, 18:48 Uhr
Antwort von Experte-Leidel

Guten Abend,

natürlich kann ich hier aus der Ferne nicht feststellen, ob Ihre Beschwerden eher von der Impfung oder von einer Erkältung herrühren. Temperaturerhöhungen bzw. Fieber bis 39 Grad können eine Imnpfreaktion darstellen. Dann würden sie aber eigentlich nicht so lange anhalten.

Haben Sie denn noch erhöhte Temperatur? Die geht ja auch mit einer Pulsbeschleunigung einher. Und das würde dann eher für eine Infektion z. B. mit Erkältungsviren sprechen.

Dass ihre Ärztin heute anders war als sonst, kann man vielleicht verstehen. Die Ärzte und Ärztinnen arbeiten derzeit so ziemlich am Limit. Und schließlich hat sie mit dem Langzeit-EKG doch vernünftig gehandelt.

Seien Sie also nachsichtig. Und wenn die Beschwerden nicht zurückgehen, sollte Sie ihre Ärztin nochmal aufsuchen.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Jan Leidel

Avatar
Beitrag melden
25.11.2021, 18:53 Uhr
Antwort

Hallo Herr Doktor Leidel, vielen Dank für Ihre Antwort! Um Ihre Frage zu beantworten, nein ich habe kein Fieber mehr! Die erhöhte Temperatur hatte ich nur am ersten Tag nach der Impfung.

Ich finde es halt sehr unangenehm dass der Puls ist zu hoch ist und wenn das dauerhaft bleiben würde, wäre das echt Mist! Ich hatte das nicht erwartet, darauf vertraut dass sowas nicht passieren könnte. Mich interessiert halt in erster Linie, wenn es von der Impfung kommt wie lange sowas anhalten kann.?

LG Andrea M. 

Experte-Leidel
Beitrag melden
25.11.2021, 20:43 Uhr
Antwort von Experte-Leidel

Hallo nochmal,

wie hoch ist denn Ihr Puls? Weist das EKG Besonderheiten auf? Wenn es eine der "üblichen Impfreaktionen" wäre, müsste es vorbei sein. Es gibt gelegentlich aber auch sog. Impfkomplikationen bei denen ein rascher Puls oder ein Stolpern des Puls auftreten könnte. das würde ihre Ärztin aber im EKG sehen.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Jan Leidel

Avatar
Beitrag melden
25.11.2021, 21:28 Uhr
Antwort

Mein Puls ist zwischen 85 und 100, in ausnahmen auch mal über 100. Das Ganze durchgehend, also nicht anfallsweise. Ich habe normalerweise aber einen Puls von 55 bis 65. Also schon deutlich erhöt im Gegensatz zu sonst.

Das normale EKG war soweit mir gesagt wurde o.B. Das Langzeit hab ich aktuell ja noch dran.

Herzstolpern sprich ES habe ich nicht, also zumindest keine spürbaren. Im EKG weiß ich es nicht.

 

LG

Andrea M.

Experte-Leidel
Beitrag melden
26.11.2021, 18:52 Uhr
Antwort von Experte-Leidel

Guten Abend nochmal,

ich hoffe, Ihr schneller Puls ist dabei, sich zu normalisieren, und wünsche Ihnen eine rasche und nachhaltige besserung.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Jan Leidel

Avatar
Beitrag melden
26.11.2021, 19:11 Uhr
Antwort

Hallo Herr Dr. Leidel, danke für ihre guten Wünsche! Normalisiert hat es sich bis dato leider nichts. Das Langzeit EKG war insofern okay, als das keine gefährlichen Störungen zu sehen sind, mein hoher Puls war aber eben auch erkennbar.

Ich soll jetzt erstmal abwarten und hoffen, das es besser wird. Wenn sich gar nichts tut, Kardiologe.

 

Danke für ihre Einschätzung!

LG

Andrea M.

Diskussionsverlauf
Stellen Sie selbst eine Frage!

...an andere Nutzer der Lifeline-Community oder unsere Experten

Stichwortsuche in Fragen und Antworten

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe aus Gesundheit und Medizin die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.

Übersicht: Expertenrat