Avatar

Langzeit-EKG Ergebnis - Frage

Kategorie: Herz-Kreislauf » Expertenrat Herz- und Kreislaufbeschwerden | Expertenfrage

18.02.2021 | 14:04 Uhr

Hallo liebes Expertenteam, 

ich hatte heute die Besprechung zu meinem Langzeit-EKG. Zwar liegt mir das Laangzeit-EKG nicht in schriftlicher Form vor, insgesamt war jedoch alles gut.

Meine durchschnittliche Herzfrequenz lag bei 57 Schlägen pro Minute. Dies ist zwar 10 Schläge geringer als beim Langzeit-EKG vor einem Jahr, wurde aber als unbedenklich eingestuft. Die eher geringe Herzfrequenz wurde auf mein Sportpensum und vermutlich genetische Aspekte zurückgeführt.

Ansonsten waren einzelne, ungefährliche Extrasystolen zu erkennen. Außerdem wurden vereinzelte Pausen festgestellt. Laut Aussage des Arztes waren diese Pausen von der Dauer her jedoch nicht bedenklich und geben keinerlei Hinweis auf eine Herzkrankheit o.ä. als Ursache.

Soweit war ich dann auch erstmal zufrieden. im Nachgang haben sich dann aber doch noch Fragen ergeben, die ich lieber hier stellen möchte als extra nochmal zum Arzt zu gehen.

Zum einen möchte ich noch einmal bezüglich der Pausen nachhaken. Sind solche einzelnen Pausen ggf. auf meinen eher langsamen Herzrhyhtmus zurückzuführen? Oder worum könnte es  sich konkret handeln? Und sind solche Pausen bei jungen Sportlern ggf. sogar häufiger anzutreffen? Zumindest gehe ich anhand der Aussagen bei der Besprechung davon aus, dass dadurch keine Einschränkungen beim Sport, auch nicht in Zukunft, zu erwarten sind.

Die zweite Frage bezieht sich auf den um 10 Schläge niedrigeren Durchschnittswert der Herzfrequenz im Vergleich zu vor einem Jahr. Könnte das ggf. mit der Schilddrüse zusammenhängen? Mein sportpensum hat sich im letzten Jahr nicht verändert, darauf würde ich es nicht zurückführen.
Mein TSH-Wert war zuletzt bei 3,65, was auch noch als normal, nahe zur Unterfunktion bewertet wurde. Meine Medikamentation haben wir jedoch erstmal beibehalten. Kann hier trotzdem ein Zusammenhang bestehen? Symptome wie Schwindel o.ä. habe ich nicht, von daher scheint das ja unabhängig davon ohnehin unproblematisch zu sein,

Danke und Gruß

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

0
Bisherige Antworten
Lifeline Gesundheitsteam
Beitrag melden
21.02.2021, 19:03 Uhr
Antwort von Lifeline Gesundheitsteam

Hallo,

wir wollen gerne versuchen, Ihre Fragen so gut wie möglich zu beantworten.
Pausen entstehen häufig in der Nacht, wenn die Frequenz sehr niedrig ist. Dann kann es sein, dass die Frequenz so langsam ist, dass ganz kurz ein Ersatzrhythmus einsetzt. Möglicherweise war das mit Pause gemeint, das ist aber tatsächlich ungefährlich.
Die zweite Frage können wir nicht richtig beantworten, die ist eher trickreich. Zum einen sollte auch verglichen werden, wie Ihr TSH vor einem Jahr war, um hier einen richtigen Vergleich ziehen zu können, zum anderen geht es bei der Frequenz nicht um den Umfang an Sport, sondern um den Trainingszustand. Dieser ist ja z.B. auch vom Stress, von der Ernährung und anderen Faktoren abhängig, das heißt, auch bei gleichbleibenden Sportpensum könnte sich Ihr Trainingszustand verbessert haben und sich als eine 10 Schläge niedrigere Frequenz bemerkbar machen. Eine Mischung zwischen beiden, Schilddrüse und Trainingszustand, könnte natürlich auch möglich sein, was überwiegt, muss sich dabei nicht zweifelsfrei feststellen lassen.

Wir hoffen, wir konnten Ihnen damit weiterhelfen - Ihr Lifeline Gesundheitsteam

Diskussionsverlauf
Stellen Sie selbst eine Frage!

...an andere Nutzer der Lifeline-Community oder unsere Experten

Stichwortsuche in Fragen und Antworten

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe aus Gesundheit und Medizin die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.

Übersicht: Herz und Kreislauf
afgis-Qualitätslogo mit Ablauf 2021/02: Mit einem Klick auf das Logo öffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen über Gong Verlag GmbH und sein/ihr Internet-Angebot: www.lifeline.de

Unser Angebot erfüllt die afgis-Transparenzkriterien.
Das afgis-Logo steht für hochwertige Gesundheitsinformationen im Internet.