Avatar

Booster

Kategorie: Infektionen » Expertenrat Coronavirus-Infektionen | Expertenfrage

12.05.2022 | 00:01 Uhr

Guten Tag

Ich bin selber beim Impfzentrum angestellt gewesen (kein Pfleger; nur Admin) und will diese Frage eigentlich gar nicht stellen.

Denn den meisten ist nicht klar, dass schnelles Impfen das Risiko derart senkt für (Risiko-)Personen und Haushaltsangehörige. Also ich habe auch Vorschläge zum noch schnelleren Impfen (92,5% einer grossen Risikogruppe Ü65 haben sich 2x impfen lassen [Stand Dez. 21], die das wollen und eingehende Infos an alle anderen (auch per Post; nicht nur SMS und Mail).

Ich hatte 3x Moderna. Der Booster ist nur eine halbe Dosis. Am 17.01. als es noch freie Dosen gab und am 19.01. sonst man sich hätte testen lassen müssen. 

Kommen wir endlich zur Frage: 

- Nesselfieber hatte ich sonst nie. Ich musste es swissmedic angeben. Jedoch mit den genau gleichen Erörterungen wie hier: ich find das eine sehr geringe Nebenwirkung und total vernachlässigbar.

Das trat einfach so am Abend auf bei mir. Ich hatte vorher nie Ausschlag, d.h. Nesselfieber. 2 Wochen nach dem Booster.

Dann verschwand es: und jetzt kommt es einfach, wenn ich nervös bin. Da bilden sich kleine weisse Pickel oder Pusteln am Oberarm; oder es kommt von beiden Beinen her; meine Brust wird rot. Das wandert hin und her; in 2-10 Minuten. Und dann ist es vorbei.

Sobald ich mich beruhigt habe, klingt es ab. 

Ich war früher genau gleich nervös, aber hatte nie irgendein körperliches Anzeichen. 

Ich find es irgendwie witzig. Aber geht das je wieder weg? Oder hab ich tatsächlich Nesselfieber einfach so - unabhängig von der Impfung? Es kann ja nicht sein, dass dies nun 4 Monate drauf zurückzuführen ist.

Ich lass dann diese Anfrage löschen im Nachhinein. Vielen Dank für Ihre Zeit.

Mfg Michel

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

0
Bisherige Antworten
Experte-Leidel
Beitrag melden
12.05.2022, 15:39 Uhr
Antwort von Experte-Leidel

Guten Tag michel15,

es ist eher unwahrscheinlich, dass es sich bei Ihrer Nesselsucht (auch Urticaria) um eine Nebenwirkung der Booster-Impfung mit Moderna gehandelt hat. Dann hätte man die Reaktion schon bei einer der früheren Impfungen erwartet. Auch dass die Urticaria rezidivierend auftritt, spricht eher gegen eine Impfnebenwirkung.

Ich würde ihnen empfehlen, Ihren Hausarzut bzw. Ihre Hausärztin aufzusuchen, wenn die Nesselsucht mal wieder aufgetreten ist. Alternativ wäre auch ein Besuch beim Hautarzt/einer Hautärztin zu erwägen.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Jan Leidel

Diskussionsverlauf
Corona: Welche Symptome sind möglich?

Die wichtigsten Fakten zum Coronavirus im Überblick und der aktuelle Impfstatus in Deutschland →

mehr...
Stellen Sie selbst eine Frage!

...an andere Nutzer der Lifeline-Community oder unsere Experten

Stichwortsuche in Fragen und Antworten

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe aus Gesundheit und Medizin die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.

Übersicht: Expertenrat
afgis-Qualitätslogo mit Ablauf 2023/05: Mit einem Klick auf das Logo öffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen über Funke Digital GmbH und sein/ihr Internet-Angebot: https://www.lifeline.de/

Unser Angebot erfüllt die afgis-Transparenzkriterien.
Das afgis-Logo steht für hochwertige Gesundheitsinformationen im Internet.

Sie haben Lifeline zum Top-Gesundheitsportal gewählt

Sie haben Lifeline zum Top-Gesundheitsportal gewählt. Vielen Dank für Ihr Vertrauen.